Datenschutzhinweise gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung / Informationspflichten nach Artikel 13 und 14

  1. Verantwortlicher und Datenschutz-beauftragter

Verantwortliche Stelle ist

Sektor Fachpersonal GmbH Höntroper Straße 70 44869 Bochum Mathias Klocke Telefon: 02327 / 549530 E-Mail: bochum@sektor-fachpersonal.de

Unsere Unternehmensgröße entbindet uns einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Team Datenschutz E-Mail bo-chum@sektor-fachpersonal.de.

  1. Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wenn Sie Bewerber sind

LinkedIn, Xing, Facebook, Instagram, Compana, E-Mail Name, Vorname, Adresse, E-Mail

Wenn Sie Kunden sind

Wir verarbeiten Daten, die wir im Rah-men der Abwicklung unserer Ge-schäftsbeziehung mit Ihnen erhalten. Die Daten erhalten wir im Regelfall di-rekt von Ihnen. Konkret verarbeiten wir für die Durchführung unserer Dienst-leistungen: Stammdaten zur Durchfüh-rung und zur Erfüllung der Dienstleis-tung. (z. B. Name und Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) Daten im Zusammenhang mit der Zahlungs-abwicklung Korrespondenz (z. B. Schriftverkehr oder E-Mailverkehr mit Ihnen) Werbe- und Vertriebsdaten (z. B. über neue potenziell interessante An-gebote) .

  1. Wofür verarbeiten wir die Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wenn Sie Bewerber sind

Wir erheben und verarbeiten Ihre Daten zur Herbeiführung eines Beschäfti-gungsverhältnisses bei einem unserer Kundenunternehmen (Personalvermitt-lung) oder zur Herbeiführung einer Be-schäftigung bei der Sektor Fachperso-nal GmbH selbst (Arbeitnehmerüber-lassung). Rechtsgrundlage dafür ist im Fall der Arbeitnehmerüberlassung § 26 BDSG (neu), im Fall der Personalver-mittlung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. In beiden Fällen kommt zudem Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO in Betracht. Das berechtigte Interesse liegt dabei in der Schaffung von Einsatzmöglichkeiten für Sie und der Durchführung unserer Geschäftstätigkeit.

Sofern Sie uns gegenüber eine Einwil-ligung zur Aufnahme in die Bewerber-datenbank erteilt haben, verarbeiten wir die dort gespeicherten Daten zum Zwecke des Angebotes passender Einsatzmöglichkeiten und entspre-chender Kontaktaufnahme mit Ihnen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Inte-resse liegt dabei in der Schaffung von Einsatzmöglichkeiten für Sie und der Durchführung unserer Geschäftstätig-keit.

Wenn Sie Kunden sind

Wir verwenden Ihre Daten als An-sprechpartner zur Abwicklung unserer Geschäftsbeziehung. Rechtsgrundlage ist hier Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse besteht in der ordnungsgemäßen Abwicklung der Ge-schäftsbeziehung.

Beide

Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens bzw. nach Ende der Geschäftsbeziehung ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSG-VO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltend-machung oder Abwehr von Ansprü-chen.

  1. Wer erhält meine Daten?

Wenn Sie Bewerber sind

Bekundet ein Kundenunternehmen Inte-resse an einem Vorstellungsgespräch, so geben wir bei begründetem Interes-se Ihre personenbezogenen Daten an das Kundenunternehmen weiter. Wir nutzen u.a. für den Bewerbungs-prozess einen spezialisierten Software-Anbieter. Bitte ergänzen durch die An-gabe des jeweiligen _Bewerbermanagementsystems z.B. Compana, HR4You. Dieser wird als Dienstleister für uns tätig und kann im Zusammenhang mit der Wartung und Pflege der Systeme ggf. auch Kenntnis von Ihren personenbezogenen Daten erhalten. Wir haben mit diesem Anbie-ter einen sog. Auftragsverarbeitungs-vertrag abgeschlossen, der sicherstellt, dass die Datenverarbeitung in zulässi-ger Weise erfolgt.

Wenn Sie Kunden sind

Im Rahmen der Vertragserfüllung wer-den Daten an Dritte weitergeben.

  1. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Die Daten werden ausschließlich in Re-chenzentren der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet. Oder: Anzugeben sind das Vorhandensein oder das Fehlen eines Angemessen-heitsbeschlusses der Kommission oder im Falle von Übermittlungen gemäß Ar-tikel 46 oder Artikel 47 oder Artikel 49 Absatz 1 Unterabsatz 2 ein Verweis auf die geeigneten oder angemessenen Garantien und die Möglichkeit, wie eine Kopie von ihnen zu erhalten ist, oder wo sie verfügbar sind.

  1. Wie lange werden meine Daten ge-speichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre per-sonenbezogenen Daten solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Sind die Daten für die Erfüllung ver-traglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sein denn, de-ren befristete Weiterverarbeitung ist aus rechtlichen Gründen erforderlich. Dies ist insbesondere der Fall, wenn ein Beschäftigungsverhältnis direkt mit der Muster GmbH begründet wird und sich aus anderen Rechtsnormen Auf-bewahrungspflichten für die Muster GmbH ergeben, etwa aus § 147 AO, § 16 Abs. 2 ArbZG oder auch § 28f Abs. 1 Sätze 1 und 2 SGB IV.

Sofern Sie uns gegenüber eine Einwil-ligung zur Aufnahme in die Bewerber-datenbank erteilt haben, speichern wir die Daten bis zum Widerruf dieser Ein-willigung.

  1. Welche Datenschutzrechte habe ich? Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Arti-kel 16 DSGVO, das Recht auf Lö-schung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verar-beitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Daten-übertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Lö-schungsrecht gelten die Einschränkun-gen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Ar-tikel 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG). Zuständige Aufsichtsbehörde in daten-schutzrechtlichen Fragen ist der Lan-desdatenschutzbeauftragte des Bun-deslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Daten-schutzbeauftragten sowie deren Kon-taktdaten können folgendem Link ent-nommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Eine erteilte Einwilligung in die Verar-beitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit gegenüber der verantwortlichen Stelle widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilli-gungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegen-über erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zu-kunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind von ei-nem Widerruf somit nicht betroffen. Wir weisen darauf hin, dass wir auch im Falle des Widerrufes einer Einwilligung unter Umständen auf Basis eines ge-setzlichen Erlaubnistatbestandes die Datenverarbeitung – möglicherweise in reduziertem Umfang – fortsetzen kön-nen.

  1. Gibt es für mich eine Pflicht zur Be-reitstellung von Daten?

Zur Herbeiführung von Vertragsab-schlüssen gem. Ziffer 3 ist die Bereit-stellung personenbezogener Daten notwendig, insbesondere der vollstän-dige Name, die Anschrift, Kontaktdaten (Telefon, Email, Handy), der Lebens-lauf, Arbeitgeberzeugnisse, Nachweise über Weiterqualifizierungen etc. Sollten wir diese Daten nicht erheben können, so können keine Stellen-Angebote un-terbreitet werden.

  1. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung (einschließ-lich Profiling)?

Wir verknüpfen Ihre Daten in einer Da-tenbank mit standardisierten Kenntnis-stufen, sog. Skills. Diese können so-wohl kunden- als auch bewerberseitig hinterlegt werden und ermöglichen so-mit ein standardisiertes Matching, um für Kundenvorschläge eine Vorauswahl treffen zu können. Für Sie ergeben sich keine Nachteile, da Sie nur bei Kun-denanfragen nicht berücksichtigt wer-den, die Kenntnisse erfordern, über welche Sie nicht verfügen. Bei jeder für Sie passenden Anfrage werden Sie vom System berücksichtigt. Dies be-gründet jedoch keinen Anspruch auf ein persönliches Vorstellungsgespräch beim Kunden; darüber entscheidet die-ser stets selbst.

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)